Die Größe, die Weite und die Stille. Unsere Barkasfernreise 2013!

Sehr geehrter Homepagebesucher,
ein kleiner Teil unserers BARKASteams war von Mitte Juli bis dato auf Fernreise durch Skandinavien. 5690 km führte Hannes sein Barkas einen guten Freund und ihn selbst durch das Nordland. Und es gibt eine ganze Menge zu erzählen und zu zeigen…

Transscandinavia 2013

Na, ein kleiner Eindruck gefällig?

IMG_3074 DSCF2560 DSCF2497 DSCF2495 DSCF2266 IMG_2902 IMG_2920 IMG_2592

Wir wünschen allen interessierten Lesern ein bisschen Kurzweil beim Lesen und vielleicht auch etwas Zeit zum träumen, wenn man einige Bilder sieht… Christian und Hannes hat es jedenfalls sehr gut gefallen.
Wir wünschen allen einen guten und erfolgreichen Start in den August.

1 Kommentar
  1. moin barkasfreunde:) erstmal:tolle bilder, war sicher eine wahnsinnsreise, quer durch skandinavien, da hätte ich auch nochmal lust drauf…deshalb frisch ran an’s werk. zwei freunde und ich haben diesen sommer nen trip quer durch süddosteuropa gemacht, bis dubrovnik/kroatien, in nem vw t3.alte, relativ einfache, solide technik. ich habe in diesen zwei wochen absolut feuer gefangen und beschlossen:sowas willste öfter, auch mal nur übers wochenende raus-es muss ein anderer wagen mit mehr nutzwert und, v.a.:platz her.von nem osttimer wird mir seit jeher der mund sabbrig, also, miss marple kombinierte:en bus soll es sein, en bulli ist toll, aber die wirklich reizvollen modelle, t1&t2 absolut unerschwinglich.na klar-barkas, der hat stil!!! bissl belesen hab ich mich jetzt schon, kaufberatungen, schwachstellen etc.meine frage ist eigentlich mehr:fahrt ihr bzw.würdet ihr euren barkas auch als alltagsauto fahren? muss man goldene hände haben, um ihn am leben zu halten? ich bin schiffsmechaniker, also sind mir vorgänge wie kurbelwellenwangenatmung messen, ventilspiel einstellen oder kolben ziehen nicht fremd, aberwwäre ein barkas aus eurer sicht auch als einstiegsoldie zu empfehlen? welche maschine (hinsichtlich z.b.zündung, lage des kühlers, ifa-oder vw-motor? ) würdet ihr mir empfehlen, welche baujahre sollte man besser außer acht lassen? vor allem aber interessiert mich, da ihr ja grad knappe 6000km auf barkas-rädern hinter euch habt:barkas als langstrecken-fahrzeug? habt ihr viele ersatzteile und werkzeuge mitgeführt? klar, die wagen sind mittlerweile mindestens 22 jahre alt, aber sind zweitakter wirklich für, z.b.in meinem fall, nächster kroatien-trip, für 40grad im schatten und serpentinen zu empfehlen? ich bin absolut in den wagen verliebt, aber traue ihm mangels wissen noch nicht so ganz…

    ich würde mich über ein paar antworten eurerseits wirklich freuen, vielleicht hat die barkas-gemeinde bald ein mitglied mehr…
    liebe grüße aus stralsund, sirko

Schreibe einen Kommentar