Trabant Kuebel, Bj. 1983

Das BARKASteam kann auch auf vier Rädern ohne Dach ;-). Ist unser Uwe mal nicht in seinem Radlader, B1000 oder auf dem SR2 unterwegs- so sitzt ert bestimmt in seinem Trabant Kübel. Eine echte Rarität auf unseren Straßen heute. Mit ganzen 100 km/h Maximalgeschwindigkeit und 594ccm kann dieser kleine zweizylindrige Zweitakter 4 Personen transportieren.

An schönen Tagen sollte man nicht die Sonnencreme vergessen und vielleicht auch einen Schal griffbereit haben. Es ist doch ganzschön windig im Fahrzeuginnenraum^^. Bis auf die Farbe ist dieses Fahrzeug noch im Originalzustand. Sogar das Verdeck ist noch aus dem originalem Stoff und auch in einem guten Zustand.

In erster Linie wurden diese „Spezialfahrzeuge“ ab 1966 für die Grenztruppen, Armee und Polizei gebaut. Der Aufbau mit dem Gestell und Verdeck stammt aus Meerane, der Rest- natürlich- aus Zwickau.

Ab der A-Säule des Fahrzeuges schließt sich nicht der klassiche „Trabant-Body“ an, sondern ein Stahlblechaufbau. Dem geneigten Betrachter fallen auch die nicht typischen Trabant-Stoßfänger auf- hier sind sie nur als „Rohr-Stoßfänger“ ausgeführt. Und eine Besonderheit direkt an diesem Fahrzeug ist der Drehzahlmesser oben links am Armaturenbrett.

Das Verdeck hat nach hinten hinaus eine Plexiglasscheibe, die für den Durchblick bei geschlossenem Himmel sorgt. Dafür wird das „Soft-Top“ über der Windschutzscheibe eingehangen. Sollte es wettermäßig doch mal etwas schlechter sein bzw. zart bekleidete Frauen mit an Board sind, so kann man anstatt von „echten Türen“ Türen aus Kunststoffmaterial montieren.

Das ist übrigens die einzigste Trabant-Ausführung, die das Reserverad am Heck hat. Bei allen anderen Fahrzeugen findet man es immer Kofferraum.