Mai 2012- erstes BARKASteam-Camp

Zur Pfingstzeit des Mais (25-28.05.2012) hat es die Barkasbande zu einem ersten kleinen eigenen Campingausflug in die Mecklenburger Seenplatte verschlagen.
Platz und Unterkunft wurden von Horst organisiert, er hat in dieser wunderschönen Region ja schließlich den Heimvorteil ;-)!

Dieser kleine private Campingplatz hatte es uns nun für drei wunderschöne Tage angetan.
Die Anreise am Freitag erfolgte weitgehend selbstständig, die Truppe um Uwe, Jürgen und Hannes aber legte sich mit dem Pfingststau am Dreieck Havelland an… und somit kamen leider über 4 Stunden Reisezeit für gerademal 120 km zusammen.

Die strapaziöse Anreise wurde aber durch wunderschöne kommende Tage wieder geglättet.
Besonders gefreut haben wir uns über den Gast Wolfgang und seiner Tine (aus Kleinmachnow), die uns die gesamte Zeit über „besucht“ haben.
Vorallem sein Kennzeichen kann einen vor Neid erblassen lassen ;-)…
Durch das gute Wetter konnte man die direkte Lage am See zum Angeln, Baden und Rudern ausnutzen.


Das Boot und sein Zubehör waren etwas rustikaler, dafür aber auch preiswert.
Ansonsten wurde nebenbei auch mal schnell ein Ladegerät repariert:

Oder eine Ausfahrt durch die wunderschöne Landschaft Nordbrandendurgs gemacht.
Die Ziele waren bei Horst (Autos gucken ;)) ) und einem Café in Rheinsberg.


Und nach einem so sehr anstregendem Tagwerk hat man sich den schönen Abend mit gutem Grillzeug, Benzingesprächen und Film-/Bildvorführung natürlich reichlich verdient.


Etwas anstrengend waren die zeitweise in sehr hoher Dichte auftretenden Mücken und Gnitzen, aber mit viel Geduld und dem sprichwörtlich „dickem Fell“ konnte man diese Intensitätszeiten aussitzen. Oder man ist eben kopfüber ins Wasser geflüchtet…
Ganz besonders bedanken möchten wir uns auch bei Stephan und Sandra, die aufgrund des kommenden Nachwuchses nur eine kurzweilige Teilnahme möglich machen konnten. Wir haben uns aber sehr gefreut, euch trotzdem für ein paar Stunden zum Kaffee gesehen zu haben!
–> das Beweisfoto für die Anwesenheit 😉

Ganz besonders war auch die erste Teilnahme unseres „Nachläufers“ mit der dunkelblauen Barkaspritsche an einem kleinen Treffen. Mit der vielen Arbeit die mittlerweile in diesem Projekt steckt, ist das auch echt mal langsam Zeit.
Viele weitere Bilder kann man unserer Bildergalerie entnehmen: Bildergalerie

In dem Sinne des in unseren Augen gelungenen Treffens bedanken wir uns bei allen Mitstreitern für den super Ablauf und die gegenseitige Mitorganisation. Soetwas geht nur, wenn alle zusammen dran arbeiten!
Was uns natürlich zum Schluss noch bleibt: Aufwiedersehen und bis bald, schöne Mecklenburger Seenplatte!