Simson SR 2, Bj.1965

Unter folgendem Link kann man technische Details zum Fahrzeug verfolgen:

Motorregeneration März 2013

Und hier nun die Fahrzeugvorstellung:

Uwe’s motorisiertes Zweirad. Geboren im Jahr 1965 hat dieser Suhler Klassiker sicherlich schon so manche Geschichte erlebt. Der Simson SR2E (Export) war der Verkaufsschlager zur damaligen Zeit. Dieses Exemplar hier ist eines von insgesamt 515.000 Stück und dazu noch eines der letzten Baujahre (Bauzeit: 1959-1964/65).

Das wirklich Besondere an diesem Fahrzeug sind die seltenen Knieschutzbleche, die Taschen für den Gepäckträger sowie auch der Lederschutz am Tank.

Und wie soll’s auch anders sein, der RH50II-Motor ist damals so robust und langlebig entwickelt worden- eine Pedalumdrehung reicht und es kann losgehen.

Dafür stehen dann satte 1,8 PS bei ca. 5500 U/Min zur Verfügung, die aus 47,6ccm Hubraum und einer Verdichtung von 7,5:1 herausgeholt werden.

Das sehr schöne bei diesem Fahrzeug ist der weitestgehende Originalzustand, auch in der Lackierung. Es hat schon etwas Charme und Sympathie, wenn man sich ein Fahrzeug im wirklich „echten“ Originalzustand erhält. Bloß nicht lackieren, Uwe!

Die SR2’s waren übrigens die letzten Suhler Kleinkrafträder, die wirklich noch das Stadtwappen von Suhl mit als Firmensymbol auf dem Tank hatten. Bei allen Nachfolgemodellen gab es dieses Detail leider nicht mehr.

Sehr übersichtlich und praxisgerecht- der Bowdenzuglose Choke am Vergaser. Man darf nur nicht vergessen, die Luftzufuhr nach dem Start wieder zu öffnen, sonst gibts keine Leistungsentfaltung^^.

Eigentlich wurden ab Dezember 1960 schon Rundtachos in den Lampengehäusen verbaut. Was also stimmt jetzt nicht- das Baujahr oder der Tacho ;-)??

Da der SR2 ja auch noch als Fahrrad genutzt werden konnte und die meisten Modelle die Batterie unter dem Tank nicht hatten war nach wie vor eine Klingel am Lenker vorgeschrieben.

Für alle sonst noch technisch interessierten: der Tankinhalt beträgt 6l Kraftstoffgemisch 1:25; der Vergaser ist ein Zentralschwimmervergaser der Berliner Vergaserfabriken (BVF); Leergwicht beträgt 55kg und man kann mit diesem Fahrzeug über zwei handschaltbare Gänge verteilt mindestens 45 km/h schnell sein ;-).